Kooperationsprojekt.

Was wir so zusammen
auf die Beine stellen?

Schauen Sie selbst …

Manchmal kann es Sinn machen, die eigene Kooperation nochmal zu erweitern. Genau das haben wir gemacht! Mit der AOK Rheinland/Hamburg sowie deren Tochter, dem Institut für betriebliche Gesundheitsförderung, sind wir in Sachen „mitarbeiter- und gesundheitsorientierter Unternehmenskultur“ unterwegs.

In Zeiten von komplexen, schnelllebigen Arbeitswelten sowie Digitalisierung & Co ist der Bedarf größer denn je, den Mensch im Fokus zu behalten. Stress, Überforderung, Burnout oder Depression senken das Leistungsniveau rapide und verursachen enorme Kosten. Dabei ist das Wohl der Mitarbeiter essentiell, um wirtschaftlich nachhaltig zu agieren. Hier gilt es, sich menschlich zu begegnen und vor allem präventiv aktiv zu werden.

Der Auftakt

„Frohes Schaffen – weshalb Arbeit und Glück zusammen gehören“

Unsere erste gemeinsame Veranstaltung am
7. November 2018 im WorkLab bei Soennecken in Overath

W

er engagierte Mitarbeiter gewinnen und halten will, muss aktiv werden und etwas bieten – in Form von gesunden Rahmenbedingungen, die es ermöglichen, gute Leistung zu erbringen und die den Mitarbeiter dabei Mensch sein lassen.

Weshalb Arbeit und Glück nun zusammen gehören? Das hat uns Gina Schöler, die Glücksministerin, erklärt. Sie ist Trainerin, Speakerin und Autorin im Bereich Glück, Zufriedenheit und Lebensgestaltung. Sie hat den Teilnehmern auf wunderbare Art und Weise aufgezeigt, wie wichtig Zufriedenheit und ein wertschätzendes Miteinander für eine gesunde Unternehmenskultur sind und bunte sowie interaktive Einblicke in die Positive Psychologie gegeben. Durch greifbare Ansätze, die sofort in den (Arbeits-)Alltag übertragbar sind, fasziniert sie tausende Menschen, Unternehmen und sogar Bundesministerien.

„Arbeit und Glück
gehören zusammen!“

Es geht weiter: Arbeitswelt 4.0

Mitarbeiterorientierung und Unternehmenserfolg

Unsere Veranstaltung am 9. Juli 2019 im Kardinal Schulte Haus in Bergisch Gladbach.

D

ie Arbeitswelt 4.0 erfordert eine Unternehmenskultur, die ein anderes Arbeiten, neues Denken und einen offenen Blick auf das Miteinander in Unternehmen zulässt. Kommunikative und interkulturelle Kompetenzen im Miteinander, Entscheidungsfähigkeit und Mitarbeiterführung gewinnen in einer komplexen Arbeitswelt von morgen zunehmend an Bedeutung. Unternehmen brauchen dafür Mitarbeiter, die sich und ihre Kompetenzen einbringen, die mit entscheiden und Verantwortung übernehmen. Eine mitarbeiterorientierte Unternehmenskultur wird entscheidend für Ihren Unternehmenserfolg. Was bedeutet das für Ihr Unternehmen? Was brauchen Mitarbeiter in der Arbeitswelt von morgen, um gerne ihr Bestes zu geben? Darüber haben wir an diesem Tag gemeinsam diskutiert!

Die Keynote-Speaker …

Impulsgeber Joachim Berendt (Berater/Trainer/Speaker/Autor) betrachtete in seinem Vortrag die Zusammenhänge und Veränderungspotenziale zwischen Unternehmenskultur, den handelnden Menschen und dem Unternehmenserfolg.

Dr. Alan Hansen (Speaker/Berater/Dozent an der RWTH Aachen University) verdeutlichte die Herausforderungen, vor denen Unternehmen heute stehen und zeigt Erfolgskriterien einer Innovationskultur auf.

 

Die vielfältigen Workshops drehten sich um …

  • Was ist Ihr WARUM?
  • Entspannung am Arbeitsplatz mit der richtigen Atemtechnik
  • Kopfkino: Gesundheit entsteht im Kopf!
  • Was brauchen Mitarbeiter, um gerne ihr Bestes zu geben?
  • Psychische Belastung am Arbeitsplatz – Das unterschätzte Risiko
  • Mit Konflikten am Arbeitsplatz umgehen

Unser neues Format

„Führung im Dialog“

Das Format für Führungskräfte im Rheinisch-Bergischen Kreis!

W

as zeichnet gute Führung aus? Was brauchen Führungskräfte für die Arbeitswelt von morgen? Wie kann Führung zur Motivation der Mitarbeiter beitragen? Wie können Mitarbeiter zu mehr Eigenverantwortlichkeit finden?

Führung ist ein bedeutendes Thema für jede Organisation, denn das Führungsverhalten prägt die Unternehmenskultur entscheidend. Das wiederum hat großen Einfluss auf die Mitarbeiterbindung und Attraktivität eines Unternehmens. Es gibt viele gute Gründe sich mit dem Thema Führung eingehender zu beschäftigen.

„Führung im Dialog“ ist ein Veranstaltungsformat, welches sich ausschließlich an Geschäftsführer & Führungskräfte im Rheinisch-Bergischen Kreis richtet.

Das Format ist auf ca. 20 Teilnehmer begrenzt, um einen Austausch untereinander zu ermöglichen. Alles dreht sich um das Thema Führung, jedes Mal mit einem anderen Schwerpunkt und Impulsgeber.

Führung im Dialog

Auftakt am 28. Mai 2019

Gastgeber: DIE TECHNOLOGEN: Der strategische Partner und Dienstleister für Entwicklungsprojekte in IT und Automotive.

Impulsgeber: Christian Kaminski. Er ist Diplom-Psychologe, Trainer und Berater aus Overath. Darüber hinaus ist er humorvoller Optimist, kreativer Pragmatiker und Perspektivenwender.

Schwerpunkt: „Sinn stiften. Verantwortung wecken. Mit Feedback steuern. – 3 Schlüssel für zeitgemäße, positive Führung“

Sinnvolle Arbeit, eine Kultur der Verantwortungsübernahme und regelmäßige konstruktive Rückmeldungen sind nachgewiesenermaßen drei wesentliche Einflussfaktoren, wenn es um Arbeitsmotivation, Mitarbeiterzufriedenheit und Arbeitgeberattraktivität geht. Für eine gute Führung bedeutet dies entsprechend Sinn zu stiften, angemessen Autonomie zu ermöglichen sowie förderliches Feedback wirkungsvoll zu kommunizieren. Diese Aspekte von Führungshandeln werden insbesondere unter dem Blickwinkel aktueller Erkenntnisse aus dem Bereich „Positive Leadership“ betrachtet. Eine Bestimmung des eigenen Standortes und eventueller Entwicklungsansätze wird dadurch möglich. Im Austausch soll es dann vor allem darum gehen, solche Ansätze auf Realisierbarkeit zu prüfen und entsprechende Schritte für das eigene Unternehmen in den Blick zu nehmen.

Die zweite Runde am
1. August 2019

Gast- & Impulsgeber: Die villa»move in Bensberg. Sie beheimatet verschiedene Dienstleister rund um die Themen Entwicklung, Coaching, Zusammenarbeit, Training und sinnhaftes Arbeiten. Die villa»move ist eine persönliche Lern- und Entwicklungsmanufaktur für maßgeschneiderte Lösungen.

Schwerpunkt: „Die Unternehmer-Persönlichkeit“

Sie sind ein Lenker und Treiber. Ihr Fokus liegt auf Erfolg und stabilem Wachstum und Sie versuchen jedes Unheil von Ihrem Unternehmen fern zu halten. So weit so gut. Nur haben Sie dabei auch mal auf sich geschaut und sich gefragt, wo bin ich eine Chance und wo bin ich welches Risiko?

Sie würden garantiert ihrem Unternehmen, den Mitarbeitern und Kollegen nie bewusst Schaden zufügen. Es sind meist die unbewussten Kleinigkeiten, die uns daran hindern, unser Chancen- und Risikopotenzial richtig einzuschätzen. Vielleicht kennen Sie auch das Gefühl so wie ein Hamster im Rad zu sein, der auch nicht mehr wahrnimmt, dass dieser Zustand nicht die „Karriereleiter“ ist…
Je höher die Position, desto stärker ist die Strahl- und Wirkkraft von dem was Sie tun, wie Sie es tun oder auch eben nicht. Daher sind Sie immer Chance und Risiko! Das wird auch in letzter Konsequenz nie anders sein. Um dieser Unsicherheit so gut es geht Herr zu werden und irgendwie doch mehr Chance als Risiko zu bleiben, geht es uns um mehr Bewusstsein und Bewusstheit für das eigene Handeln. Sich selber wichtig nehmen, weil man für andere so wichtig und taktgebend ist.

Merken Sie sich die nächsten Termine von „Führung im Dialog“ schon einmal vor:

  1. Oktober 2019

  1. November 2019

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Not readable? Change text. captcha txt