Berufsorientierung

Welcher Beruf würde mir Spaß machen?

 

Welcher Beruf passt zu mir und meinen Neigungen bzw. Interessen?

 

Wie kann ich mich in welchem Beruf weiterentwickeln? Welche Möglichkeiten gibt es?

 

Mir ist wichtig, dass ich eine sinnvolle Tätigkeit ausübe!

 

Ich möchte gute Zukunftschancen haben!

 

Ich möchte beruflich flexibel sein!

Kommen Ihnen diese Fragen und Überlegungen bekannt vor?
Den für sich passenden beruflichen Weg aus allen zur Verfügung stehenden Optionen herauszufinden ist ganz schön schwierig.
Doch es gibt inzwischen viele Angebote, die Schüler und auch ihre Eltern dabei unterstützen, den passenden Beruf zu finden.

Allein im dualen Berufsbildungssystem gibt es aktuell knapp 350 Ausbildungsberufe. Leider kennen viele junge Menschen diese ganzen Berufe nicht und wählen daher im Durchschnitt immer aus den gleichen zehn Berufsfeldern aus – ähnliches passiert bei den Studienberufen. Damit werden häufig berufliche Chancen ungenutzt gelassen. Ein Blick auf unbekannte Berufsbilder lohnt sich!

Online über Berufe informieren

Berufe entdecken – auf der Infoseite der Agentur für Arbeit

Wie kann ich bei meiner Berufswahl vorgehen? Machen Sie die ersten Schritte mit dem BERUFE Entdecker und stöbern Sie in verschiedenen Berufsfeldern. Überprüfen Sie dann mit dem Selbsterkundungsprogramm, welche Interessen und Stärken Sie haben.

Die „Berufe TV“ – Plattform der Agentur für Arbeit bietet eine große Sammlung an Videos, in denen bestimmte Ausbildungsberufe genauer vorgestellt werden. Hier können Sie sich einen besseren Eindruck über Tätigkeiten in einzelnen Berufen verschaffen. Gleich mal reinklicken!

Ihre Ansprechpartner:

Agentur für Arbeit
Arbeitnehmerservice
Telefon 0800 4555500 (kostenfrei)
berufsberatung.151@arbeitsagentur.de

Berufe im Überblick

Einen Überblick über Ausbildungsberufe finden Sie auch auf der Seite der Lehrstellenbörse der IHK Köln.

Ihre Ansprechpartner:

IHK Köln
Aus- und Weiterbildung
Telefon 0221 1640-6600
ausbildung@ihk-koeln.de

Feuer und Flamme fürs Handwerk?

Auf der Seite #einfachmachen gibt es einen Berufe-Checker und die Berufsprofile zu allen handwerklichen Ausbildungsberufen. Zusätzlich finden Sie Infos zu den Inhalten sowie dem Ablauf aller Ausbildungsberufe.

Ihre Ansprechpartner:

HWK Köln
Laura Pauels
Telefon 0221 2022-408
pauels@hwk-koeln.de

YourStart: Die neue Community-Plattform rund um Berufsorientierung

Auf dieser Website können Jugendliche sich über Ausbildungsberufe informieren, direkt mit Unternehmen kommunizieren und sich auch sofort von YourStart aus bewerben. Schüler finden bei YourStart neben Informationen zu Berufen auch Tipps für ihre Bewerbungen und offene Ausbildungsplätze in der Region um Köln und Bonn.

Die Ausbildung – Weltklasse aus NRW

Die Kampagne „Die Ausbildung – Weltklasse aus NRW“ will die Vorteile und Chancen aufzeigen, die eine Ausbildung bieten kann. Es werden Azubis aus der Region vorgestellt, die einen Einblick in ihre spannenden Berufe und ihre Zukunftsaussichten bieten. Auch deren Eltern und Ausbilder kommen zu Wort.

Du + Deine Ausbildung – praktisch unschlagbar

In der Berufe-City und beim Berufe-Quiz mehr über Berufe erfahren, die eigenen Stärken und Interessen erkunden, Erfahrungen sammeln – das und viele weitere Infos finden Sie auf der Seite „Du + Deine Ausbildung – Deine Entscheidung“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Ich mach’s

Die über 300 Filme der Sendung „Ich mach’s“ des ARD Bildungskanals zeigen Berufe im Dualen System sowie Lehrstellen bei Behörden und der Bahn. Einfach mal reinschauen und Berufe entdecken!

Berufsorientierung „ganz konkret“ im Rheinisch-Bergischen Kreis

Schulische Studien- und Berufsorientierung im Rheinisch-Bergischen Kreis

Gute Bildung und ein erfolgreicher Übergang in das Berufsleben sind wichtig für die persönliche Zukunft junger Menschen und die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in der Region.
Ein erfolgreicher Übergang hängt dabei vor allem von einer fundierten Berufs- und Studienorientierung ab.
Um das zu erreichen bestehen im Rheinisch-Bergischen Kreis zahlreiche Angebote, Materialien, Arbeitsstrukturen und Zusammenschlüsse verschiedenster Akteure und Institutionen.
Der Kreis ist Referenzkommune des Landes Nordrhein-Westfalen was die koordinierte Gestaltung einer kreisweit abgestimmten Studien- und Berufsorientierung anbelangt.

Bei Fragen rund um das Thema Studien- und Berufsorientierung im Rheinisch-Bergischen Kreis steht Ihnen das Koordinierungsbüro „Übergang Schule-Beruf“ gerne zur Verfügung.

Koordinierungsbüro „Übergang Schule-Beruf“
Am Rübezahlwald 7
51469 Bergisch Gladbach
Telefon 02202 13 25-23
koordinierung-schule-beruf@rbk-online.de

Infos zu Angeboten und Aktivitäten

Unter folgendem Link finden Sie alle Informationen zu den in der Region vorhandenen Angeboten und Aktivitäten, welche der Rheinisch-Bergische Kreis koordiniert und gestaltet.

Veranstaltungen und mehr

Hier finden Sie Termine zum Thema „Übergang Schule-Beruf“ im Rheinisch-Bergischen Kreis und den angrenzenden Regionen auf einen Blick.

Die Elternbroschüre mit Informationen zur Berufsorientierung im RBK

Berufsfelderkundung

Verschiedene Berufe hautnah entdecken – und zwar vor Ort!
Bei der Berufsfelderkundung im Rheinisch-Bergischen Kreis lernen Schüler Berufe und Betriebsabläufe in der Praxis kennen. Während eintägiger Betriebsbesuche erkunden Sie drei verschiedene Berufsfelder und erleben hautnah, wie viele unterschiedliche Möglichkeiten es gibt.

Schulpraktika

Ab dem neunten Jahrgang lernen Schüler im Rheinisch-Bergischen Kreis Berufe und Tätigkeiten verstärkt praxisbezogen kennen. In zwei- bis dreiwöchigen Praktika erproben sie ihre Fähigkeiten und Interessen in spezifischen Berufsfeldern. Dieses schulische Betriebspraktikum findet in der Regel in einem Betrieb bzw. Unternehmen oder einer Verwaltung statt.

Infoseite zu Praktika vom Koordinierungsbüro Übergang Schule –Beruf des Rheinisch-Bergischen Kreises

Auf der Seite der Berufsfelderkundung finden Sie ebenso eine Übersicht der Betriebe und Unternehmen im Rheinisch-Bergischen Kreis, die Praktikumsplätze für ein Schülerpraktikum anbieten:

Auf der Seite der Berufs- und Studienorientierung NRW gibt es viele Infos, Leitfäden und Materialien rund um das Schülerpraktikum

Das Bobtikum – Praktikum mit Einblick drei verschiedene Betriebe

Die Idee? Im Gegensatz zu den sonst üblichen Praktikumsverläufen, bei denen man 2 oder 3 Wochen in einem einzigen Betrieb verbringt und nur ein Berufsfeld kennenlernt, bekommt man beim BOBtikum Einblick in 3 verschiedene Betriebe und Berufe, die jeweils für eine Woche besucht werden.

Mehr Infos zum Bobtikum, den teilnehmenden Betrieben und zur Bewerbung finden Sie hier:

BOBtikum
Marga Drouven
bobtikum@best-of-bergisch.de

Girls‘ und Boys‘ Day

Am Girls‘ und Boys‘ Day schnuppern Mädchen und Jungen ab der 5. Klasse in Berufe rein, in denen sie jeweils unterrepräsentiert sind. D. h. Mädchen lernen insbesondere (informations-) technologische und naturwissenschaftliche Bereiche sowie handwerkliche Berufe kennen, während Jungen vor allem in Berufe aus dem sozialen, erzieherischen und pflegerischen Bereich hineinschnuppern. Der Girls’ und Boys‘ Day findet einmal jährlich, zumeist im April, als eintägiges Schnupperpraktikum oder Workshop statt.

Alle Infos wie ein Girls‘ und Boys‘ Day abläuft, welche Unternehmen und Betriebe in der Region mitmachen, wo und wie man sich anmelden kann, usw., finden Sie alle auf der jeweiligen Homepage.

Der nächste Girls‘ und Boys‘ Day findet am 28.03.2019 statt.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Not readable? Change text. captcha txt