Kluge. Köpfe. bewegen.

Fachkräfte für den Rheinisch-Bergischen Kreis

kreisnetzwerk

Die Initiative.

Wer sind wir? Die Fachkräfteinitiative „Kluge Köpfe bewegen“ besteht aus 12 Partnern. Wir sind alle im Rheinisch-Bergischen Kreis verwurzelt und machen uns stark für unsere Region. Warum? Wir sind überzeugt, dass der Rheinisch-Bergische Kreis viel zu bieten hat in Sachen Arbeits- und Lebensqualität. Das wollen wir in und über die Region hinaus bekannt machen. Was bieten wir an? Unser starkes Netzwerk hilft weiter. Mit unseren Projekten wollen wir Unternehmen im Kreis unterstützen und noch attraktiver machen.

Folge uns auf Facebook!

Davon profitieren Unternehmen ..,

  • Gebündelte Infos – “Fachkräfte gewinnen, binden und entwickeln”
  • Direkte Wege zu den richtigen Ansprechpartnern im RBK und der Region
  • Ein Netzwerk, das zu verschiedenen Fragen und Belangen weiterhilft
  • Unterstützung durch praxisnahe Projekte zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität

… Fachkräfte & zukünftige Fachkräfte

  • Infos und Tipps rund um Ausbildung, Duales Studium, berufliche Weiterentwicklung und Beruf
  • Schnelle Wege zu den richtigen Ansprechpartnern im RBK und der Region
  • Ein Netzwerk, das zu verschiedenen Fragen und Belangen weiterhilft

Los geht’s!

  • Den Herausforderungen von morgen stellen und einfach machen! Vor allem aber – zusammen machen! Das wollen wir mit unserer Fachkräfteinitiative „Kluge Köpfe bewegen“!

    Bianca Degiorgio
    Bianca Degiorgio RBW
  • Das zdi-Netzwerk MINT Rhein-Berg macht sich gemeinsam stark für den Nachwuchs im Kreis.

    Katrin Sachs
    Katrin Sachs Koordination zdi-Netzwerk MINT Rhein-Berg
  • Wir wollen kluge Köpfe bewegen, denn qualifizierte Fachkräfte sind das Herzstück eines Unternehmens und ein entscheidender Erfolgsfaktor für die zukünftige Entwicklung des Rheinisch-Bergischen Kreises. Um dem Fachkräftemangel wirksam zu begegnen, ist es wichtig, organisationsübergreifend an einem Strang zu ziehen. Gemeinsam mit allen Partnern entwickeln wir passgenaue Projekte und innovative Lösungen. Der Rheinisch-Bergische Kreis hat Beschäftigten wie Unternehmen viel zu bieten.

    Volker Suermann
    Volker Suermann Geschäftsführer der RBW – Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH
  • Zukunft gestaltet sich nicht von selbst. In vielen Bereichen zeichnet sich ein Fachkräftebedarf ab, der vom Markt nicht mehr gedeckt wird. Um hier gegenzusteuern und die Region „Rhein-Berg“ zukunftssicher zu gestalten, müssen alle Akteure an einem Strang ziehen. Die Initiative „Kluge Köpfe bewegen – Fachkräfte für den Rheinisch-Bergischen Kreis“ ist  hier ein gutes Beispiel, wie dies gelingen kann.

    Marcus Weichert
    Marcus Weichert Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach
  • Unsere Unternehmen benötigen „Kluge Köpfe“, um die demografischen Herausforderungen zu meistern und weiterhin innovativ und wettbewerbsfähig zu agieren.

    Eva Babatz
    Eva Babatz Leiterin Geschäftsstelle Leverkusen/Rhein-Berg, Industrie- und Handelskammer zu Köln
  • Der Rheinisch-Bergische Kreis ist ein lebenswerter Standort. Diesen Standort zu entwickeln und für die Zukunft handlungsfähig zu machen, ist eine immense Herausforderung. Die Bündelung von Kräften und Ressourcen verschiedener Akteure kann dazu beitragen, die spezifische Herausforderung der Fachkräftesicherung für den Kreis erfolgreich anzugehen. Die Kreisverwaltung will sich im Rahmen der Fachkräfteinitiative „Kluge Köpfe bewegen – Fachkräfte für den Rheinisch-Bergischen Kreis“ stark machen für die Menschen und Unternehmen!

    Dr. Erik Werdel
    Dr. Erik Werdel Kreisdirektor Rheinisch-Bergischer Kreis
  • Das Jobcenter leistet die Grundsicherung für erwerbsfähige Leistungsberechtigte und ihre Angehörigen (Hartz IV) und ist zuständig für die Unterstützung zur nachhaltigen Integration in den Arbeitsmarkt. In der Zusammenarbeit mit den Mitgliedern der Initiative „Kluge Köpfe bewegen“ werden Kontakte geknüpft, Absprachen getroffen und erfolgreich neue Wege eröffnet, Menschen in Arbeit zu vermitteln oder durch passende Qualifizierung auf die Arbeit vorzubereiten. Das Jobcenter Rhein-Berg ist daher Mitglied in der Fachkräfteinitiative für den Rheinisch-Bergischen Kreis.

    Michael Schulte
    Michael Schulte Geschäftsführer Jobcenter Rhein-Berg
  • Als Vertreter des regionalen Handwerks nehmen wir den Netzwerkgedanken gerne auf, um mit eigenen Beiträgen den Rheinisch- Bergischen Kreis als Lebens- und Arbeitsraum weiter zu entwickeln. Unsere Kunden und unsere Mitarbeiter sind aus gutem Grund hier verwurzelt. Wir möchten dazu beitragen, dass der Rheinisch-Bergische Kreis für sie auch in Zukunft eine lebenswerte Infrastruktur vorhält. Wir möchten auch dafür sorgen, dass allen Neuankömmlingen eine interessante und solide Lebensperspektive geboten wird.

    Marcus Otto
    Marcus Otto Hauptgeschäftsführer Kreishandwerkerschaft Bergisches Land

12

Partner für Unternehmen und Fachkräfte

Die Initiative „Kluge Köpfe bewegen – Fachkräfte für den Rheinisch-Bergischen Kreis” wird getragen von Rheinisch-Bergische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH (RBW), Rheinisch-Bergischer Kreis, Initiative Zukunft RHEIN-BERG, Kreishandwerkerschaft Bergisches Land, Industrie- und Handelskammer zu Köln, Handwerkskammer zu Köln, Agentur für Arbeit Bergisch Gladbach, Jobcenter Rhein-Berg, Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) Bergisch Gladbach, ARBEITGEBER KÖLN e.V., Deutscher Gewerkschaftsbund Region Köln-Bonn und START NRW GmbH.

Kontakt

Vielen Dank für Ihre Nachricht, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen!

Not readable? Change text. captcha txt